Das Oktoberfest in München

Was dem Kölner der Karneval ist, ist dem Münchener das Oktoberfest. Und genau das beginnt dieses Wochenende. Genauer gesagt am Samstag um 12 Uhr auf der Theresienwiese. Mit dem Anzapfen des ersten Fasses im Schottenhamel-Festzelt und dem Ausruf „O’zapft is!“ eröffnet der Oberbürgermeister die Wiesn.

Bereits seit dem ersten Oktoberfest, im Jahre 1810, trägt die Theresienwiese ihren Namen. Damals fanden dort die Hochzeitsfeierlichkeiten von Kronprinz Ludwig von Bayern und Therese von Sachsen-Hildeburghausen statt. Zu Ehren der Braut taufte man diese Wiesen „Theresiens Wiesen“, woraus später dann Theresienwiese wurde.

Heute ist das Oktoberfest das größte Volksfest der Welt. Jährlich zieht die Wiesn rund sechs Millionen Besucher an und es werden immer mehr. Die Gäste kommen aus ganz Deutschland, aber auch aus anderen Teilen der Welt, wie z.B. aus Italien, aus den USA, Australien, Japan und Skandinavien. In den letzten Jahren fiel auch auf, dass der Trend wieder zur Tracht geht, sprich immer mehr Wiesnbesucher kommen in Lederhose und Dirndl.

Wer die Wiesn besuchen möchte, sollte sich frühzeitig um eine Übernachtungsmöglichkeit kümmern – wer feiert der muss auch gut ruhen. Dies geht z.B. bei den Accor Hotels besonders gut. Die Hotels sind in jeder Hinsicht auf die Bedürfnisse der nationalen und internationalen Gäste ausgerichtet.

Egal ob für Geschäftsreisen, Wochenend-Touristen, Familienurlaube oder Messebesucher, eines haben alle Accor Hotels gemeinsam: die Nähe zum Zentrum. Daher bietet sich eine Übernachtung zum Oktoberfest in einem dieser Hotels geradezu an.

Info & Facts zu der Wiesn

Infografik Oktoberfest

Hinweis: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit den Accor Hotels

Kategorien:

Kommentare

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.