Gastartikel

Texel: Ruhe & Erholung am Meer

Freunde haben uns geraten: „Fahrt mal nach Texel !“

Unser Troll – ein kompakter Reisewohnwagen aus der ERIBA Touring Serie – sollte uns nun begleiten.

ERIBA - unser "Troll"

Die Fahrt bis Den Helder verlief problemlos und wir waren gespannt, wie die Überfahrt mit der Fähre ablaufen würde. Auch hier wurden wir sehr angenehm überrascht: Schnelle Abfertigung ohne Wartezeiten ! Nach einer Überfahrt von 20 Minuten rollte unser Gespann im Hafen von Het Horntje auf die Insel Texel. Ab hier wurde alles sehr überschaubar, denn Texel ist zwar die größte der westfriesischen Inseln, aber bei einer Länge von 23, 7 km und einer Breite von 9,6 km ist jeder Punkt schnell erreicht. In De Koog, einem netten kleinen Städtchen an der Westküste der Insel, hatten wir uns auf dem Campingplatz De Shelter angemeldet und richteten uns häuslich ein. Von hier aus kann man die ganze Insel mit Fahrrad oder auch – zum großen Teil – zu Fuß erkunden, denn Texel verfügt nicht nur über ein dichtes Radwegenetz, sondern auch über eine Reihe von interessanten und gut markierten Wanderwegen.

Meer, Ruhe und Erholung und interessante Landschaften

Paal

Der Strand ist mit Pfählen (niederländisch: Paal) markiert. Bei Paal 20 gelangt man in De Koog an den Strand und erreicht schließlich bei Paal 31 den Leuchtturm „Vuurtoren“ an der Nordspitze der Insel. Etwas landeinwärts führen Wanderwege durch den „Nationalpark Dünen von Texel“ mit den Naturreservaten De Slufter und De Muy, die zum Teil (De Slufter) auch heute noch bei Sturm überflutet werden und daher durch Feuchtgebiete mit entsprechender Tier- und Pflanzenwelt geprägt sind. Weiter südlich führt eine Wanderroute durch eine Gras- und Buschlandschaft, in der frei lebende schottische Hochlandrinder (Galloways) und Exmoorponys anzutreffen sind. Wie „frei“ diese Tiere leben, wird durch die Warnschilder deutlich, die auf die Gefahren bei zu geringem Abstand zu den Tieren hinweisen, wenn diese Junge haben. Andere Wanderwege führen einerseits vorbei an den für Texel typischen Schafscheunen auf ausgedehntem Weideland und andererseits an hübschen Häusern in kleinen Städtchen wie Oudeschild und dem Hauptort von Texel Den Burg.

Wir haben mit Texel eine sehr interessante und erholsame Insel entdeckt, die wir mit Sicherheit in Zukunft noch öfter besuchen werden.

Diesen schönen Reisebericht schrieb Volker Stanossek (@nordfan). Vielen Dank dafür!
Geschrieben von: Mila
Kategorien:

Kommentare

  1. Jutta

    22. Juni 2015

    Oh, das ist aber ein kurzer Bericht : ) Wollte gerade anfangen über die „Erholung und Ruhe“ am Meer zu lesen, da ist es auch schon zu Ende! Winke, winke! Jutta


  2. Sharmila

    23. Juni 2015

    War ja auch der erste Versuch als Gastautor, Jutta! Es werden mit Sicherheit noch längere Berichte folgen :)

    Liebe Grüße!


  3. Eliss

    2. Juli 2015

    Urlaub am Meer ist wirklich sehr erholsam. Ich bin jedoch in diesem Jahr im Süden in den Bergen im Schenna Hotel. Wird bestimmt auch sehr gut werden. LG Eliss


  4. Dieter

    2. Juli 2015

    sehr schön Dein Block Sharmila, da findet jeder was er braucht und nutzen kann, klasse Bilder sind auch gleich dabei, was will man mehr ;-)) Hab eine schöne Sommerzeit!


  5. Oliver

    2. Juli 2015

    Hallo Dieter,

    danke für das tolle Lob :) Freut uns das du dich an unserer Blog erinnert hast.

    Viele Grüße, Olli


  6. Sharmila

    6. Juli 2015

    Hallo Dieter,

    vielen Dank für die lobenden Worte – Olli und ich haben uns sehr gefreut! Euch auch einen schönen Sommer ;-)