Frankreich & Milas Geburtstag

Am Donnerstag habe ich Geburtstag und werde in Frankreich am Meer sein. 

In-einer-Woche2...

Ich freue mich sehr, da ich zum einen das Meer liebe, am Strand entlang laufen und die Nase in den Wind halten und zum anderen 2008 das letzte Mal in Frankreich Urlaub gemacht habe.

Da ich mit einer Freundin fahre, wird es eine Mischung aus Mädelskram, Kultur,  Fotografieren und genießen. Über die Strecke hatte ich ja bereits geschrieben, alleridings werden wir nun doch nicht in Deauville schlafen, sondern haben uns für die Stadt entschieden, in der mein Lieblingsmaler Claude Monet seit seinem fünften Lebensjahr lebte: Le Havre.  Sie hat den zweitgrößten Hafen (ich liebe Städte mit Hafen) Frankreichs, nach Marseille und ist  flächenmäßig die zweitgrößte Stadt der Normandie, nach Rouen. Le Havre liegt am Ärmelkanal und unmittelbar an der Seine. Über die Seine führt der Pont de Normandie (französisch von Vorteil!) und verbindet somit Le Havre und Honfleur. Ich habe mir sagen lassen, in Honfleur hat man den besten Blick auf die Brücke für schöne Fotos. Ich freu mich und bin gespannt.

Ich erwähnte ja bereits, dass sowohl Tina als auch ich riesen Fans der französischen Komödie „Bienvenue chez les Ch’tis“ sind und wir unter anderem auch deshalb unsere erste Nacht in dem kleinen Örtchen Bergues verbringen werden. Tina hat nun rausgefunden, dass es Führungen gibt, auf den Spuren des Films. Das ist natürlich super! Los geht es um 14 Uhr, was wir locker schaffen werden, da wir hier schon früh morgens losfahren wollen. Voraussetzung für so eine Führung sind allerdings 10 Anmeldungen. Also: drückt mir bitte die Daumen!!

Für Bergues und Le Crotoy haben wir unsere Chambre d’Hôtes bereits gebucht und sie sind wirklich niedlich. Bis jetzt habe ich als altes Campingkind im Urlaub entweder im Zelt (liebste Unterkunft!)/Caravan oder Hostel/Hotel geschlafen. Wenn ich in Skandinavien arbeite, dann immer in Hotels. Gästezimmer sind für mich neu, aber ich glaube, dadurch das es private Unterkünfte sind, haben sie sehr viel Charme und man ist irgendwie näher dran, am FranzosenLes Capucins wird unsere erste Übernachtungsstätte sein, unsere zweite die Villa Saint Georges. Die liegt direkt am Meer und unser Zimmer Chambre Sable hat vue sur mer!! Ich bin also an meinem Geburtstag nicht nur in einem Ort, der direkt am Meer liegt, nein – unser Zimmer hat auch noch Meerblick. Ein Traum. Es sind die kleinen Dinge, die mich schon glücklich machen! Mein Geburtstagsgeschenk von Tina wird eine Einladung zum Essen sein, sie versprach mir Austern und als Topping Krebse. Wunderbar. Besser kann es an dem Tag ja nicht laufen. Naja, fast – ich mag nämlich nichts aus dem Meer. Finde ich alles ganz schrecklich, aber die Essenseinladung steht, da freue ich mich auch drüber, was es geben wird, erfahrt ihr dann nach dem Urlaub. Vielleicht sehen unsere Teller ja so aus: 

In-einer-Woche...

 

Ebenso erfahrt ihr dann was wir sonst noch so alles gemacht haben und es gibt natürlich viele schöne Fotos.

In diesem Sinne: à bientôt! 

Kategorien:

Kommentare

  1. owi

    9. September 2013

    Dann lass es dir in Frankreich mal gut gehen :)


  2. Jutta

    2. Juli 2014

    Also irgendwie hatte ich gelesen, dass die andere Hälfte der Helden hier geschrieben hätte und fragte mich, wer denn wohl Tina sei … : ) Die Führung in den Fußstapfen des Films muss ich mir merken: die DVD habe ich gerade zuhause. Im Kino habe ihn die Sch’tis nämlich verpasst. Wart ihr auch in Monets Garten in Giverny? Sonnige Grüße, Jutta


  3. Sharmila

    2. Juli 2014

    Hehe, Du hast das richtig gelesen Jutta, ich war mit einer sehr guten Freundin (Tina) über meinen Geburtstag in Frankreich. Das mach ich seit ein paar Jahren so, dass ich abhaue, dann später zu Hause aber nachfeier.

    In Giverny waren wir nicht, wird aber noch gemacht.


    Die DVD ist so großartig, ich bzw wir (Olli & ich) lieben diesen Film!


    Liebe Grüße, Mila


Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.