pType_TOP

Nasse weihnachtliche Romantik in Trier

Weihnachts-Regen
Leise rieselt der Schnee – oder laut plätschert der Regen.

Letzteres war heute der Fall. Wie wir vor ein paar Tagen schon angedeutet haben, wollten wir am heutigen Freitag für euch den Weihnachtsmarkt in Trier besuchen. In den letzten Tagen war die Hoffnung groß, dass das Wetter mitspielen würde, wer will schon in einem Monsun über den Weihnachtsmarkt schlendern, nebenher noch das ein oder andere Bild schießen und riskieren, dass die geliebte Kamera Schaden nimmt?

Leider kam es bei der Abfahrt am heutigen Abend ganz anders. Es begann zu regnen. Erst leicht – dann immer heftiger. Wir hatten vielleicht ein Viertel des Weges bereits hinter uns gebracht, als wir wieder den Rückweg antraten. Es hätte weder euch noch uns etwas gebracht. Bei strömenden Regen hätten wir die Kameras in den Taschen gelassen, wenn wir überhaupt das Parkhaus hätten verlassen könnnen – oder auch wollten.

Eines können wir aber über den Weihnachtsmarkt in Trier sagen: er ist groß und schön – so ist zumindest der Eindruck aus den vergangenen Jahren. Macht euch vorab bereits einmal ein Bild auf der offiziellen Webseite und vielleicht bekommt der ein oder andere schon dadurch Lust in die älteste Stadt Deutschlands zu reisen ,um den Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Vielleicht hat auch jemand von euch Lust, uns das ein oder andere Bild eures Weihnachtsmarktbesuches  zukommen zu lassen? Habt ihr ein Lieblingsbild?

Wenn ja, schickt uns eure Bilder einfach per E-Mail an hej@heldenunterwegs.de mit dem Betreff „Weihnachtsmarkt 2013“. Die schönsten drei Bilder, die uns bis zum 24. Dezember erreicht haben, werden wir mit eurem Namen versehen und hier bei uns veröffentlichen.

Kategorien:
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht!
Erforderliche Felder sind mit einem * markiert.